ArtJunk
No. 29—2024

Panta Rhei. Alles fließt

Galerie Judith Andreae

Gudrun Kemsa

Info: Panta Rhei – Alles fließt, nichts bleibt. (Heraklit von Ephesos, um 535–475 v. Chr.) beschreibt den unaufhörlichen Wandel aller Dinge und das ständige Fließen von allem in der Welt. In ihren neuesten Fotografien veranschaulicht Gudrun Kemsa diese Ideen, und durch die spezifischen Darstellungsweisen der Künstlerin wird unsere Wahrnehmung des Alltäglichen verändert. Seien es urbane Schauplätze oder glitzernde Wasseroberflächen – sie gleiten durch Raum und Zeit und eröffnen den Betrachtenden einen Einblick auf die heraklitische Lehre einer fließenden Welt. In Gudrun Kemsas Videoinstallationen ziehen die Bildmotive in langen fließenden Bildaufnahmen des urbanen Raums oder der Natur an den Betrachtenden vorbei. In der aktuellen Ausstellung in der Galerie sind u.a. Motive aus der städtischen und landschaftlichen Umgebung Bonns zu sehen. (…) In Anwesenheit der Künstlerin.

Galerie Judith Andreae Gudrun Kemsa ArtJunk