ArtJunk
No. 29—2024

Langsame Bilder

Atelierhaus Aachen

Loni Liebermann

Info: Loni Liebermann, geb. 1949 in Berchtesgaden, Studium der Fotografie bei Prof. Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen, seit 1988 berufenes Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie (DFA), Lehraufträge für Fotografie an den Fachhochschulen Augsburg und Aachen. 2023 entwickelt sie die Idee der Langsamen Bilder. In ihrer Ausstellung Langsame Bilder im Vorzimmer zeigt sie Fotografien und Videoarbeiten. Diese bestehen aus Bildern, bei denen sie bewusst auf eine explizite Dramaturgie verzichtet, zugunsten eines langsamen, stetigen Wandels. So baut sich das Video Tulpen aus über 280 Bildern von Tulpenböden auf. Zusammengesetzt ergeben die einzelnen Fotos ein großes Bild, das neben der strukturellen Ähnlichkeit eine unglaubliche Diversität offenbart. Gleichartigkeit und Verschiedenheit bilden keinen Widerspruch. Die Präsentation erfolgt als Video, bei dem in einem ruhigen Rhythmus einzelne Fotos ausgetauscht werden. Inspiriert von diesem Video wird Viola Kramer zur Eröffnung eine Komposition mit Stimmen aufführen. (…) Zur Eröffnung findet ein Künstlerinnengespräch zwischen Loni Liebermann und Dr. Dirk Tölke statt / Chorkomposition von Viola Kramer als Konzert mit Maria Regina Heyne, Sieglinde Schneider, Dorothee Schwolgin, Viola Kramer und Ralf Malzkorn.

Atelierhaus Aachen Loni Liebermann ArtJunk