ArtJunk
No. 29—2024

Echo Chambers

Projektbüro DFI e.V.

Simon Lehner

Info: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe TOWARDS PHOTOGRAPHY lädt der DFI e.V. herzlich zur Ausstellungseröffnung in Anwesenheit des Künstlers Simon Lehner ein. Im Vordergrund von Simon Lehners Arbeit steht die Auseinandersetzung mit der psychologischen und physiologischer Konstituiertheit des zeitgenössischen Selbst. Dabei basiert sein Werk auf privaten sowie öffentlich zugänglichen Fotoarchiven, auf die der Künstler zurückgreift, um seine Charaktere digital zu entwickeln. Auch wenn der Begriff echo chamber kein Phänomen beschreibt, das ausschließlich innerhalb von Social Media Plattformen stattfindet, so assoziieren wir die daran anknüpfenden Problematiken vorwiegend mit der Sphäre des Digitalen. Die Bedeutung des Begriffs lässt sich als eine Dynamik innerhalb eines hermetischen Raums beschreiben, in dem das Immergleiche miteinander resoniert, sich gegenseitig bekräftigt und potenziert. Die Geschlossenheit des sozialen Raums wird im Falle von Social Media durch ein algorithmisches System erzeugt, welches diejenigen Informationen unterdrückt, die einen Bruch innerhalb der kohärenten Logik erzeugen könnten.

DFI Deutsches Fotoinstitut Simon Lehner ArtJunk